Überspringen zu Hauptinhalt

Praxis Gaby Jost
KÖRPER GEIST SEELE

schön dass Du mich gefunden hast

Willkommen

Mach Dich auf den Weg um ganz in Einklang zu kommen
mit Dir selbst

Da ich Dich als eine Einheit von Körper, Geist und Seele sehe, schaue ich auf das Zusammenspiel Deiner körperlichen Funktionen, Deiner Seele mit ihrer Gefühlswelt, sowie Deinen Geist mit seiner Gedankenvielfalt.

Gerne unterstütze und begleite ich Dich mit ganz unterschiedlichen ganzheitlichen Behandlungen und Möglichkeiten neuer Wege, die Dich immer mehr ausbalancieren, Deine Selbstheilung fördern und Dich wieder in Deine Mitte bringen.

Ich gebe Dir den geschützten Raum, um Deine Gefühle und Verletzungen zu heilen. Die Möglichkeit, die ursächlichen Zusammenhänge von Deinen Erkrankungen zu verstehen. Raum für neue Orientierung und bewusste Selbstreflexion, damit Du Deinen Platz im Leben findest und Dich entfalten kannst.

Ich unterstütze Dich in Deiner Herzöffnung, und falls Du Sehnsucht hast auch in Deiner feinstofflichen Öffnung, um spirituelle Dimensionen in Dir zu erfahren.

Es ist immer wieder tief berührend für mich, wenn Menschen zu strahlen beginnen, wenn sie ihre eigenen inneren Schätze, Wahrheiten und Quellen wieder entdecken. Auch der innere Weg des Herzens, beginnt wie alle Wege, mit einem ersten Schritt.

Nutze die Chance, und gehe ihn.

Finde zu Dir

Selbst

Ich unterstütze Dich gerne mit meinem ganzen Wissen und  all meiner Erfahrung.

Lass uns ein Stück gemeinsam auf dem Weg sein,

zu einem bewussteren, gesünderen  und sinnerfülltem  Leben

Ursächliches heilen

Den tiefen Sinn, die Zusammenhänge und den Ursprung von Erkrankungen und ihren Symptomen bewusst zu erkennen und verstehen.

„Jede wahre Heilung hat das Ziel dem Menschen zu helfen, seine Seele, sein Denken, seinen Körper in Harmonie zu bringen. Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig und allein ein Korrektiv, ein Werkzeug, dessen sich unsere eigene Seele bedient.“

„Das was wir Krankheit nennen, ist nur das Endresultat des lang anhaltenden Wirkens tiefer Kräfte.
Eine Reaktion auf etwas vorausgegangenem. Krankheit kann immer nur auf der Ebene geheilt werden, wo sie tatsächlich  ihren Ursprung hat“

Dr. Edward Bach

Mein eigener Lebensweg berührte viele Facetten im Spiel des Lebens. Die vielen Höhen und Tiefen führten mich dazu, die ursächlichen Zusammenhänge und den Sinn von Erkrankungen und dem Leben zu hinterfragen, und neue Wege zu gehen.

Gesundheit als GANZHEIT verstehen

Was ist, wenn wir die  Krankheit wirklich

als Chance

betrachten, als Sprache unserer Seele? Durch die Symptome der Erkrankung muss der Mensch das leben, was er nicht leben wollte, oder  was ihm im Bewusstsein noch fehlt und in das große Ganze integriert werden möchte. Das Symptom  zeigt die verdrängten und unbewussten Themen.

Was fehlt Dir?

Was ist es für ein Lebensaspekt, der nicht gelebt wird? Wie gehst Du mit Dir selbst um, und der Welt in der Du lebst? Was soll korrigiert werden? Was muss ausgeglichen werden? Auf welcher Ebene hat die Erkrankung  ihren Ursprung? Krankheit ruft dazu auf,  sich selbst, das Leben oder Lebensgewohnheiten zu erforschen, um sich durch

bewusste Selbsterkenntnis

  verändern zu  können und die Krankheit sowie die Zusammenhänge verstehen lernen. Die Krankheit  ruft dazu auf

sich „verrücken“ zu lassen, das

Herz zu öffnen

Sie ruft dazu auf, in Deinem inneren Herzensraum wieder ganz bei Dir selbst anzukommen. Dich im Herzen öffnen, Dich mitnehmen lassen. Dich tief im eigenen Herzen berühren und   heilen lassen. Sie lädt  Dich dazu ein, die Chance zu nutzen, auf dem Weg nach innen zu gehen, um

Deine eigene  wahre Natur zu entdecken

Gerne unterstütze ich Dich schrittweise in Deinem  

SELBS-Klärungs

SELBST-Findungs

SELBST-Heilungsprozess

 

„Heil sein bedeutet GANZ sein.

Ganz in Einklang kommen mit sich selbst“

Lebenssinn

Der Weg zum Glück

Wozu wurdest Du geboren?

Wer bist Du?

Wozu existierst Du?

Wo kommst Du her?

Wo gehst Du hin?

Wir kommen in diese Welt, um sie zu erfahren.

MENSCHSEIN

unsere eigene Existenz und die in der wir leben dürfen

das ganze Mysterium

der Lebenswege, die nach außen und nach innen führen

Schon im Mutterleib und  als dieses kleine menschliche Wesen nach der Geburt haben wir die Eigenschaft des wahrnehmens. Es ist ein Gefühl zu existieren, noch bevor man es überhaupt in Worte fassen kann. Ja ich existiere. Wir sehen, hören, fühlen, schmecken, riechen, ohne dass unser Verstand dafür je ein Wort kennt.Das kleine Kind lernt sprechen und spricht zuerst von sich selbst mit  seinem Namen, als ob es von jemanden anderes spricht. Es sagt noch nicht ICH. Es ist noch nicht identifiziert mit seiner Persönlichkeit oder den Rollen des Lebens.Und doch ist da etwas in uns.  ETWAS , das alles wahrnimmt. Ohne Identifizierung. Ohne ICH.Ohne ein Wort. Das ist das Bewusstein. Dieses  Bewusstsein schenkt uns  überhaupt die Möglickeit im Leben, wahzunehmen und  bewusst zu werden.

Bewusst zu sein.

Ich existiere.

Ich bin.

Das kleine Kind, noch völlig unbefangen,bewertungsfrei, voller Lebendigkeit und Freude. Es lebt mit Leichtigkeit in diesem Augenblick, entdeckt völlig absichtslos staunend die Grossartigkeit  der Welt und wird geprägt, in Persönlichkeits/Identitäts und Glaubensstrukturen.Durch unsere Lebenserfahrungen und Identitätsstrukturen der Persönlichkeit entfernen wir uns immer mehr von unserem Ursprung , dieser Leichtigkeit, diesem Urvertrauen, diesem innerlichen Getragensein, diesem Unschuldigsein.

Spätestens Im Sterbeprozess lösen sich wieder alle Persönlichkeits und Identitätsstrukturen auf. Wir werden wieder, wie dieses kleine Kind mit leuchtenden unschuldigen Augen, all die Sinne lösen sich auf. Und wieder ist da ETWAS, das alles wahrnehmen kann. Das Bewusstsein.

        Geburt ist Drama

Leben ist Drama 

                      TOD IST Drama

nur Dein ursprüngliches Bewusstsein ist  der Beobachter

                                                Dramen wechseln

                                                             der Zeuge bleibt“

                                                                                                                                  Osho

ETWAS

 in Deinem Herzen

 

Ein ETWAS tief in Dir, in Deinem Inneren, in Deinem Herzen

ETWAS war bevor Du warst

Eine viel größere Realität, wie Dein Verstand sie je erfassen kann

ewig, mächtig und voller Harmonie, Ordnung und Schönheit

ETWAS trägt die ganze Existenz in sich, in bedingungsloser Liebe, in einem großartigen JA

ETWAS war, als Du wurdest

ETWAS wünscht sich, dass es Dich gibt, genauso wie Du bist

Dein Leben. Deine Existenz und die in der Du leben darfst. Dieses ganze Mysterium.

Etwas hat Dein Leben vorbestimmt

Etwas möchte durch Dich dieses  Wunder der Existenz erfahren

In der inneren und äußeren Welt

Etwas schenkt Dir eine Fülle an Erfahrungen

Etwas schenkt Dir Deine Lebenskraft

Etwas durchdringt Dich sowie die ganze Existenz

ETWAS berührt Dich, trägt Dich, heilt Dich tief im Herzen

Im Leben, im Sterben

ETWAS schenkt Dir dieses Leben, haucht Dir den Atem ein

 und nimmt es Dir wieder im letzten Atemzug

 Etwas erschafft Dein Bewusstsein.

ETWAS sehnt sich danach, zu erkennen, zu erfahren, wahrzunehmen

durch Dich

Was Du immer gewesen bist und immer sein wirst

Deine wahre Natur

Dein Ursprung

Dein SEIN

Auf der Reise nach innen, im  Herzen sind in uns allen essentielle Gefühle erfahrbar. Es ist wie ein erinnern an ETWAS

Gefühle von

 

Stille-Frieden-Klarheit-Liebe-Freude

 

Wenn Du wahrnimmst, wie Dich dieses ETWAS in Deinem Herzen nur einen Augenblick sanft  berührt, mit all seiner Schönheit

 

Du wirst erfüllt sein von tiefer Ehrfurcht und Demut

Du wirst dankbar sein für dieses Leben 

Du wirst  glücklich 

SEIN

 

Nutze Deine Lebenszeit zu entdecken, zu erforschen, wer Du wirklich bist

Meditation

Stille des Herzens für die Seele

Wir leben in einer immer lauter werdenden Welt, immer mehr Bestrebungen nach materiellen Gütern, Status, Besitz, immer ausgerichtet auf Leistung, immer agierend im außen.

Wie kann man da mal zur Ruhe kommen, wenn der Kopf oft mit  so vielen Vorstellungen und Ideen in der Zukunft oder Vergangenheit, ständig beschäftigt ist. Der innere Frieden, die Achtsamkeit, innere Klarheit, die Aufmerksamkeit auf das HIER und JETZT  gehen dabei verloren.

Wir vergessen im Leben oft, dass all die Aktivität, die wir im Leben haben, auch ihren Ausgleich braucht, um wieder in die Balance zu kommen.   Nur in diesem NICHTSTUN hat der Körper überhaupt die Möglichkeit zu regenerieren und zu heilen. Es ist inzwischen auch wissenschaftlich belegt, dass regelmäßiges  meditieren sehr wohl einen großen Einfluss auf  das Immunsystem hat.

Durch tägliche Meditation, durch einfach mal still sein, allein sein,  sich vom Alltag zurückziehen, wieder hier bei mir in diesem Augenblick ankommen, ist es möglich, die inneren nährenden Quellen von Stille und Frieden zu erfahren. In der Stille finden wir tiefste Entspannung, Regeneration, innerliche Reinigung. Das Herz mit seinen feinstofflichen Räumen beginnt sich zu öffnen und ermöglicht das Erfahren von spirituellen Dimensionen. Das Herz zeigt Dir Deinen Weg.

Meditation ermöglicht Dir bewusster, wacher, klarer, achtsamer, feinfühliger, gelassener zu sein.

Die Stille ist das Tor zu Deiner wahren Natur

Das Leben ist Veränderung

Es sind Ängste vor Veränderung und auch die eigene Bequemlichkeit, die uns hindern neue Wege zu gehen, ins Unbekannte aufzubrechen. Ich nehme in Kauf, dass ich weiterhin leide, es mir weiterhin schlecht geht und gebe den anderen weiterhin die Schuld für alles, anstatt dass ich selbst Verantwortung für mein  Leben, meine Gesundheit, mein Glück übernehme. Wir möchten das eigene Leben verbessern, die Gesundheit oder andere Gegebenheiten. Wir erhoffen uns  einen Gewinn, einen Vorteil. Aber wenn ich selbst nichts ändere, was sollte sich dann in meinem Leben verändern?

Jedoch woher will man wissen, was für einen das Beste im Leben ist? Vielleicht ist es ja gerade  diese Krise oder diese Erkrankung, die für mich ein großes Entwicklungspotential in sich trägt?

Wir betrachten unser Leben wie durch eine rosarote Brille. Aufgrund unserer individuellen Prägungen und Überzeugungen erscheint etwas besser oder schlechter. Möchte ich haben, möchte ich nicht haben. Mag ich, mag ich nicht. Dadurch wird immer eine Seite ausgegrenzt. Wir tun  so, wie wenn nur unsere eigene Bewertung die allerbeste wäre. Dabei ist wirklich alles, eine Ausdrucksform des Lebens. Alles muss im Laufe der eigenen Evolution  erfahren werden. Deswegen gehören scheinbare  Umwege, Irrwege oder Schicksalsschläge zum Leben dazu, um irgendwann das Lebensziel von uns allen, das Ziel der höchsten Selbstverwirklichung zu erreichen Jeder steht auf seiner Lebensreise an einem anderen Punkt. Alles hängt von unserem Bewusstseinszustand ab. Bewusstsein ist schöpferisch. Was erschaffst Du in Deinem Leben? Es sind immer unsere Gedanken, die dazu führen, dass wir eine bestimmte Handlung ausüben. Jede Handlung hat irgendwann eine Wirkung, auch wenn Du Dich schon nicht mehr daran erinnerst. Sei Dir bewusst, alles muss irgendwann ausgeglichen werden. Sei achtsam. Übe Dich darin.

 

„Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.“

Talmud

Sei wie ein Fels in der Brandung

Wie kann ich in stürmischen und schwierigen Zeiten des Lebens lernen bei mir zu bleiben? Mich nicht in Emotionen und Hirngespinsten zu verlieren?

 

Durch Corona sind die Menschen zur Zeit weltweit in Besorgnis und in Ängsten. Durch die Medien völlig verunsichert. Es betrifft Millionen von Menschen , das ganze Kollektiv. Viele sind in Kurzabeit, haben Angst um ihren Job, oder mussten schon ihr Geschäft schließen. Wir wissen nicht, wie lange diese Pandemie noch anhält, ob wir daran erkranken oder auch sterben. Wir selbst oder Menschen die uns sehr nahestehen. Wir müssen uns auf diese Ungewissheit einlassen.

 

Es sind immer Deine Gedanken und Vorstellungen  die Ängste und Emotionen erschaffen. Beobachte das. Wenn Du Ängste und Verunsicherungen in Dir wahrnimmst, dann bist Du nicht bei Dir selbst, nicht mehr in diesem Augenblick, sondern schon wieder in der Zukunft. Der Verstand malt sich aus, was alles passieren könnte.

Wenn Du nicht bei Dir bist, fühlst Du Dich viel schneller unruhig, ängstlich, bedroht. Du bist nicht mehr in Deiner Mitte. Es zieht Dir viel schneller den Boden unter den Füßen weg, wie bei allen Bedrohungen im Leben. Du kannst nicht davonlaufen. Du hast keine Kontrolle darüber.

Alles was immer schwierig aussieht im Leben, trägt in sich ein außergewöhnliches Potential.

Nutze diese Zeit, gehe in Dich, gehe in eine tiefere Ebene Deines Bewusstseins. Finde den inneren Fels in Dir. Ziehe Dich immer wieder zurück. Erkenne, dass es in diesem Augenblick nichts zu befürchten gibt. Es ist nur der Verstand und die Vorstellungen von der Zukunft. Es sind oft Illusionen. Diese haben aber Auswirkungen auf unseren Körper. Auf unsere Gesundheit. Sei Dir dessen bewusst.

Komme an, bei Dir, spüre Deinen Atem, Deine Lebendigkeit. Finde Deinen inneren Platz. Fühle den Frieden und die Stille in Dir.

Du lebst von Augenblick zu Augenblick. In der Gegenwart. Im HIER und JETZT. Nur da findet Dein Leben wirklich statt. Das gestern ist schon längst vorbei, das morgen noch nicht da. Bist Du an Deinem inneren Platz angekommen, wirst Du Dich getragen fühlen, bei allen Schwierigkeiten und Stürmen des Lebens.

An den Anfang scrollen